Dataset öffnen

Aus prevero Competence Center
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aufruf durch[Bearbeiten]

  • Sitzungsbaum: Kontextmenü Dataset öffnen...

Dataset oeffnen1.png

Bedienung[Bearbeiten]

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Dataset oder eine Sitzung und wählen Sie Dataset öffnen... im Kontextmenü aus.

Mit dem Befehl Dataset öffnen... wird folgender Dialog eingeblendet:


DatasetOeffnen2.gif


Im ersten Drop-down-Feld können Sie ihren professional planner Server auswählen, wenn Sie mit einem Server-System arbeiten. Ist bei Ihnen eine Einzelplatz-Installation im Einsatz, so steht Ihnen nur ihre lokale Installation (localhost) als Auswahl zur Verfügung. Im zweiten Drop-down-Feld können Sie anschließend den Speicherort wählen, an dem das gewünschte Dataset zu finden ist. Wenn Sie mit Microsoft SQL Server Express arbeiten, wird Ihnen das vordefinierte Dateisystem des ausgewählten Servers angezeigt. Wenn Sie hingegen mit dem Microsoft SQL Server arbeiten, werden Ihnen die zur Verfügung stehenden Datenbanken aufgelistet.


Haben Sie das richtige Verzeichnis bzw. die richtige Datenbank ausgewählt, werden Ihnen alle darin gefundenen Datasets aufgelistet. Als Zusatzinformation werden Ihnen zu den Datasets die jeweilige Betrachtungsperiode und erfasste Kommentare angezeigt. Wenn Sie die Maus über dem Abakus-Symbol in der gleichen Zeile positionieren, erscheint der Name der BCL, der für dieses Dataset verwendet wird.


Sie haben auch die Möglichkeit nach Datasets zu suchen. Geben Sie dazu im Eingabefeld einen Teil des Namens, einen Teil des Kommentars oder das Startjahr des Betrachtungszeitraums des gesuchten Datasets ein. Unabhängig davon welche Datenbank oder welches Verzeichnis Sie während der Suche im zweiten Drop-down-Feld selektiert haben, wird immer über alle möglichen Datenquellen des ausgewählten Servers gesucht. In der Ergebnisliste werden die Suchtreffer aufgelistet und wenn Sie den Mauszeiger auf einem Datasetnamen positionieren, wird Ihnen über eine Infobox der Speicherort angezeigt. Sie heben die Suchabfrage wieder auf, indem Sie den Suchbegriff aus dem Eingabefeld löschen.


Markieren Sie in der Datasetliste Ihr gewünschtes Dataset und klicken Sie zum Öffnen des Datasets auf die Schaltfläche Dataset öffnen.... Es besteht auch die Möglichkeit mehrere Datasets gleichzeitig zu öffnen, indem Sie beim Klicken auf die gewünschten Datasets die Strg-Taste gedrückt halten. Einzeln lassen sich Datasets in diesem Dialog auch über einen Doppelklick öffnen. Hatten Sie eine Sitzung beim Aufruf des Befehls Dataset öffnen... markiert, so wird das Dataset als letztes in der Sitzung eingefügt. Hatten Sie hingegen ein Dataset beim Aufruf des Befehls markiert, so wird das angelegte Dataset vor diesem eingefügt.


Aufruf durch[Bearbeiten]

  • Menü: Datei/Dataset/Öffnen...
  • Sitzungsbaum: Kontextmenü Dataset öffnen...


Bedienung[Bearbeiten]

Lokale Datasets[Bearbeiten]

Falls Sie verschiedene Datenbanksysteme verwenden, so stehen Ihnen im Drop-down-Feld Datenbanktyp verschiedene Datenbanksysteme zur Verfügung. Ist das entsprechende Datenbanksystem ausgewählt, so sehen Sie im Fenster darüber die Ihnen zur Verfügung gestellten Datasets.


Datasets auf einem Server[Bearbeiten]

Im Dialogfenster können Sie auf Datasets der verfügbaren PP Server zugreifen.

  • Bei Oracle und Microsoft SQL Server wird zwischen einem Public- und einem Private–Bereich unterschieden. Die Datasets im Public–Bereich stehen allen Benutzern zur Verfügung; die Datasets im Bereich Private sind dem jeweiligen Benutzer zugeordnet.
  • Am Microsoft SQL Server können Ihnen eine oder mehrere SQL–Datenbanken zugeordnet werden, die wiederum mehrere Datasets enthalten können.
  • Microsoft SQL Server 2005 Express–Datasets werden als Microsoft Datenbankdatei in einer einfachen Liste angezeigt und stehen immer allen Benutzern zur Verfügung (Public).


Erweiterungen in professional planner 2008[Bearbeiten]

Die Funktion Dataset Öffnen wurde mit der Version 2008 inhaltlich erweitert:

  • Um ein einfacheres Auswerten von professional planner Daten mit Standard–Berichtstools zu ermöglichen, werden zusätzliche Tabellen und Auswertungen eingefügt und gewartet.
  • Zusätzliche Überprüfungen im Security–Bereich ermöglichen unter anderem eine noch bessere Unterstützung des Active Directory-Standards von Microsoft.

Auf Grund dieser Erweiterungen dauert das Öffnen von Datasets mit professional planner 2008 auf vergleichbaren Rechnern etwas länger als in früheren professional planner–Versionen. Sollen im Serverbetrieb für bestimmte Benutzer standardmäßig mehrere Datasets (4 und mehr) gleichzeitig geöffnet werden, kann es sinnvoll sein, diese Datasets auf der Servermaschine geöffnet zu halten. Dadurch entfällt das erneute Öffnen für die einzelnen Benutzer und der Zugriff auf das System wird beschleunigt.