Listenabfrage

Aus prevero Competence Center
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Listenabfrage erlaubt, ähnlich wie die Einzelabfrage, den gezielten, bedingungsgesteuerten Zugriff auf Daten aus dem Dataset. Listenabfragen eignen sich hervorragend, um Ergebniszeilen auf Knopfdruck ein- bzw. auszublenden. Eine Besonderheit der Listenabfrage ist die Tatsache, dass ihr Ergebnis sowohl sortiert als auch gruppiert werden muss. Wenn man ein Dokument benötigt, ist die Listenabfrage die ideale Technik, um die Werte auch auf Summenebene (Konzern) anzuzeigen. Die Listenabfrage ermöglicht die Auflistung von detaillierten Werten.

Eine Erläuterung der Listenabfrage-Einstellungen im Datenbankbezugs-Editor finden Sie im Artikel Datenbankbezugstyp Listenabfrage.


Vorteile[Bearbeiten]

  • Die Listenabfrage ist sehr performant.
  • Sie ermöglicht eine automatische Anpassung der Dokumentinhalte an Strukturänderungen.
  • Sie kann auf alle Strukturen angewandt werden.
  • Jeder Wert, der in der Datenbank gespeichert ist, kann mittels Listenabfrage an die Oberfläche gezogen werden.
  • Die Listenabfrage kann zum Lesen, aber auch zum Schreiben verwendet werden – also sowohl für Berichte als auch für Dateneingabedokumente.
  • Sie listet einerseits die Bezeichnung der relevanten Strukturelemente und
  • andererseits die gewünschten Daten der aufgelisteten Strukturelemente auf.


Hinweise[Bearbeiten]

  • Bitte beachten Sie, dass der Inhalt der Listenabfrage nur nach Aktivierung der Schaltfläche Detailliste angezeigt wird. Diese Schaltfläche können Sie bis zur Version professional planner 2011 entweder direkt über einen Klick auf das entsprechende Symbol in der Symbolleiste Ansicht oder über den Tastaturbefehl <F7> aktivieren. Ab der Version professional planner 8 können Sie die Listabfrage über einen Klick auf das Symbol Detailliste in der Multifunktionsleiste, über den Tastaturbefehl <F7> oder mit dem Plus-Symbol vor der Listabfrage aktivieren.
  • Die Abfrage selbst wird als "UNDEF" angezeigt, aber Sie können diese erste Zeile der Abfrage in den Dokumenteigenschaften unter "Anzeige" ausblenden. Ab der Version professional planner 8 besteht die Möglichkeit in der Ausgangszeile der Listabfrage die Summe der darunter liegenden Elemente anzuzeigen. Bei jenen Spalten, die summiert werden sollen, müssen Sie in der SetDat-Formel die Eigenschaft Listenabfragesummenzeile auf Ja setzen. Standardmäßig ist die Eigenschaft auf Nein gestellt und es findet keine Summierung statt.
  • Bei der Verwendung von Listenabfragen ist die Einstellung "Bei Listenabfragen ganze Zeilen/Spalten einfügen" im Registerblatt Allgemein der Dokumenteigenschaften zu aktivieren, sonst werden die Ergebnisse der Listenabfrage nicht korrekt angezeigt.
  • Es ist möglich, Werte in Listenabfragen einzugeben. Dazu muss die Einstellung Nur lesen auf "nein" gestellt werden.
  • Zu beachten ist, dass die Werte nur dann auf das jeweilige Element geschrieben werden, wenn sich das Element auf Originalebene befindet. Sollen auch Elemente auf Summenebene beschrieben werden, müssen Sie vor der Eingabe die Schaltfläche Top-Down-Eingabe aktivieren. Wenn es sich um ein reines Reporting-Dokument handelt, muss die Listenabfrage auf "Nur lesen" – "ja" gesetzt werden.
  • Wenn eine Listenabfrage Werte aus mehreren Datasets ausliest, muss sich der erste Teil der Listenabfrage immer auf das erste Dataset beziehen.
  • Standardmäßig wird das Ergebnis einer Listenabfrage nach der Elementbezeichnung sortiert. Die Listenabfrage bietet aber umfangreiche Sortiermöglichkeiten. Beispielsweise kann man das Ergebnis auch nach Gruppenfeldern sortieren. So kann man genau das Ergebnis erzielen, das man mittels Einzelabfragen erreicht, allerdings mit einer deutlich schnelleren Performance.
  • Beachten Sie, dass mit einer Eingabemöglichkeit sehr umfangreiche Änderungen realisierbar sind. Bitte fertigen Sie immer eine Sicherungskopie Ihres Datasets an, bevor Sie in die Listenabfrage Werte eingeben. Auf diese Weise vermeiden Sie Datenverluste bei ungewünschten Veränderungen.
  • Ab der Version professional planner 8 haben Sie die Möglichkeit die Ergebnisse einer Listabfrage unabhängig von der Abfrage aufsteigend oder absteigend zu sortieren. Markieren Sie dazu die Ergebnisliste der Listabfrage und klicken Sie auf das gewünschte Sortier-Symbol im Registerblatt Steuerung der Multifunktionsleiste. Die erste Zelle der Abfrage wird bei aufsteigender Sortierung mit einem grünen Pfeil nach oben und bei absteigender Sortierung mit einem grünen Pfeil nach unten gekennzeichnet.


Einfache Listenabfrage mit Schlüsselwörtern[Bearbeiten]

Die Listenabfrage besteht aus zwei Abfragen, die in separaten, aber angrenzenden Zellen jeweils nebeneinander oder untereinander stehen müssen. Eine Ausnahme bildet die einfache Listenabfrage mit Schlüsselwörtern.

PPADDITIONALFRLIST[Bearbeiten]

Mit dem Schlüsselwort "PPADDITIONALFRLIST()" werden die gewünschten Daten direkt in die Listenabfrage integriert. Ein Beispiel zu dieser Listenabfrage finden Sie hier.


PPSHOWHEADER[Bearbeiten]

Hier finden Sie die Beschreibung zum Schlüsselwort "PPSHOWHEADER". Ein Beispiel zu dieser Listenabfrage finden Sie hier.


PERIOD[Bearbeiten]

Hier finden Sie die Beschreibung und ein Beispiel zum Schlüsselwort "PERIOD".


Siehe auch[Bearbeiten]

Datenbankbezugstyp Listenabfrage

Beispiele zur Listenabfrage

zurück zu Abfrage


Sie können mit Hilfe einer PP-Tabelle bzw. eines Soll-Ist-Vergleichs auch Detaillistenabfragen in Excel benutzen. Der Aufbau erfolgt dabei über das jeweilige Registerblatt (PP-Tabelle bzw. Soll-Ist-Vergleich) in der PP-Steuerungsleiste.


Die Detaillistenabfrage besteht aus zwei Detailabfragen, die in den Eigenschaften eines Feldbezugs abgespeichert werden. Dabei wird das Ergebnis der ersten Detailabfrage in die Spalte/Zeile der Feldbezugsnamen und das Ergebnis der zweiten Detailliste in die Spalte/Zeile der Feldbezugswerte eingefügt.


Info.png Wenn Sie auf Listen- oder Einzelabfragen neue Werte schreiben und anschließend in der Registerkarte professional planner auf Daten senden klicken, werden im Dokument vorerst wieder die ursprünglichen Werte dargestellt. Erst wenn Sie das Dokument über die Registerkarte professional planner manuell aktualisieren, werden die eingegebenen neuen Werte angezeigt.


Details zum Aufbau der Listenabfrage mit Professional Services für MS Excel finden Sie im Beispiel Professional Services für MS Excel


Siehe auch[Bearbeiten]

Beispiel:Professional Services für MS Excel